05. August 2022

von Giovanna Franken

Mit dem Begriff Website ist der gesamte Internetauftritt Ihres Unternehmens oder Ihres Onlineshops gemeint. Diese Seite, als Ihre persönliche Repräsentation, benötigt einen strukturgebenden Aufbau sowie eine verständliche Navigation. Doch nicht nur diese logisch aufgebauten Strukturelemente sind bedeutend für den Erfolg Ihrer Website und damit Ihres Unternehmens, sondern auch die Zielsetzung, die hinter all dem steckt.

Der Aufbau der Website

Bei dem Aufbau Ihrer Website gilt ein gesondertes Augenmerk der Landing-Page (auch Startseite). Sie unterteilt sich grundsätzlich in:

  • Header
  • Inhaltsbereich
  • Seitenleiste
  • Footer

Der Header

Im Header befinden sich meist Ihr Name und Ihr Logo und zudem das Navigationsmenü. Der Header fungiert also als Ihre Visitenkarte, denn dieser wird zuallererst von den BesucherInnen Ihrer Website gesehen. Er gibt einen ersten markanten Eindruck auf das Design. Die Aufmerksamkeitsspanne von BenutzerInnen, wurden mit Usability-Studien von Websites erprobt. Hierbei konnten einige Aspekte herausgestellt werden, die die Funktion des Headers hervorheben. Zum einen verweilen Ihre Interessenteninnen und Interessenten nicht allzu lange, denn sie sind auf der Suche nach schnellen Antworten. Gerade einmal wenige Millisekunden hat eine Überschrift, um zu überzeugen, bis Ihre mögliche Kundin oder Ihr Kunde Ihren Content weiter nach den Informationen absucht, die zur Suche veranlasst haben. Ihr Name sollte sich innerhalb dieser Zeit also im Kopf der Kunden eingebrannt haben. Danach scannen die meisten Nutzer die Website nach dem „F-Muster“. Dabei verfolgen die Augen die Linien des Buchstaben F, wodurch die Breite der horizontalen Linie, also die Länge der gelesenen Sätze abnimmt. Folglich ist die Headline prägnant für die Entscheidung über die Relevanz der Website.

Worst Case - Hinzukommt auch ein strategischer Aspekt des Headers, denn er soll dazu anregen, weiterzuscrollen. Das Format, das Sie wählen, soll unbedingt Platz für den Verweis auf die folgenden Inhalte haben und möglicherweise auf die Content-Area weiterleiten. Nimmt ein Header beispielsweise das gesamte Browserformat ein, so wird der Hinweis auf nachfolgenden Content verdeckt und wird im schlimmsten Fall nicht wahrgenommen.

Außerdem möchten Sie hier Ihre Interessentinnen und Interessenten mit der Navigation vertraut machen. Sie muss auf jeder Seite zu finden sein, denn sollten Ihre Kunden sich verlaufen, soll durch die Navigation der richtige Weg wieder gefunden werden. Dazu ist eine verständliche und hierarchische Navigationsleiste obligatorisch. Ein Filtersystem, mit noch effektiverer Suche fördert eine zielgenaue Navigation.

Ebenfalls durch die Usability-Studies der Nielsen Norman Group herausgefunden wurde die Effektivität der Platzierung des Logos.

Platzieren Sie Ihr Aushängeschild oben links!

Der Content

Das zweite Element ist der Inhaltsbereich, die Seite unterhalb des Headers, in dem der Content wie Texte, Bilder oder Grafiken ihren Platz finden. Wichtig ist: Wählen Sie unbedingt aussagekräftiges und hochwertiges Bildmaterial, das auch mit den übrigen Gestaltungselementen harmoniert. Ebenso sollten Sie Ihre Texte den Profis überlassen, nicht zu guter Letzt auch, weil Sie immer aus der Sicht Ihres Unternehmens schreiben und häufig nicht ausreichend nutzerorientiert. Suchmaschinenoptimierung ist hier ein wichtiges Schlagwort. Grundsätzlich gilt für den Content Ihrer Website aber, dass er schnell und unkompliziert für die Nutzerinnen und Nutzer konsumierbar sein muss.

Im Bereich des Content-Managements unterstützen wir Sie tatkräftig mit unterschiedlichen leistungsstarken Content-Management-Systemen. Um hier das richtige System als Basis für Ihren Auftritt im Web zu finden, beraten unsere Experten Sie zu Joomla!, WordPress und TYPO3. Damit ist der Weg zu einer optimalen Content-Area von der Planung bis zur Realisierung geschaffen. Nicht zu vergessen ist die Aktualität des Inhaltsbereiches. Sie ist auch aufgrund der DSGVO von großer Bedeutung, weshalb wir Ihnen die selbstständige und flexible Bearbeitung durch die modernen CMS nahelegen.

Die Seitenleiste

Auch die Seitenleiste gehört zu den Elementen Ihrer Website und ist meist auf der rechten Seite platziert, manchmal aber auch auf beiden Seiten. Gezeigt werden zusätzliche Informationen zum Inhalt, Werbung, letzte Beiträge, Kommentare oder auch weiterführende Links. In der rechten Seitenleiste ist es häufig auch nur ein Inhaltsverzeichnis.

Ausfällig ist, dass die Seitenleiste bei kleineren Displays häufig verschwindet, wie etwa beim Smartphone. Dies sollte in jedem Fall bei der Erstellung Ihrer Website beachtet werden.

Der Footer

Ebenso wichtig und doch häufig in ihrer Bedeutung unterschätzt sind die Footer. Ob sie wohl aufgrund ihrer Position ganz am Ende der Page bagatellisiert werden, ist sicherlich zu verneinen, denn Besucherinnen und Besucher sind durchaus bereit, sehr weit nach unten zu scrollen, um an Informationen zu gelangen. Der Bereich „above the fold“ wird von rund 80% der Besucher am häufigsten angeschaut. Hier befinden sich häufig das Impressum, Hilfethemen oder Informationen zum Datenschutz, wodurch viele fast sofort beginnen, das Seitenende zu suchen. Der Footer als Abstellgleis, weil in ihm Elemente platziert werden können, die außerhalb des inhaltlichen Zentrums der Seite stehen, ist definitiv ein Klischee. Daher beachten Sie unbedingt die Vollständigkeit des Footers:

  • Impressum
  • Datenschutzerklärung
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen (bei Onlineshops)
  • Adresse und Kontaktmöglichkeit
  • Trust-Siegel oder Zertifikate
  • Copyright-Informationen

Das Ziel muss klar sein

Ganz wichtig ist, dass es eben nicht zwingend notwendig ist, eine allumfassende Informationswiedergabe direkt auf der soeben besprochenen Landing-Page zu bieten. Sicherlich ist es ausschlaggebend, dass Ihr Unternehmen, Ihre Produkte oder Dienstleistungen dargestellt werden, aber die Website und vor allem die Landing-Page ist das Tor, das aus den BesucherInnen Kundinnen und Kunden formt. Dabei sollte die Website in jedem Fall:

  • Maßgeschneidert sein für die Zielgruppe (nicht nur auf Ihr Unternehmen)
  • Das Alleinstellungsmerkmal Ihres Unternehmens hervorheben
  • Den Inhalt, also Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung präsentieren

Nutzen Sie gerne Backlinks und Links, damit der Nutzer Ihrer Website sich auf eigenen Wunsch weiter informieren kann und direkt auf der entsprechenden Website landet.

Aufgepasst!

Besucher wollen erst einmal kein Geld ausgeben, daher sollte die Intention eher die Schulung der Interessenten sein, als zu einem Kauf zu drängen. Zudem ist nicht nur aus der Sicht der SEO auf die Probleme des potenziellen Kunden einzugehen. Sie möchten Lösungen für die Probleme des Kunden bieten. Seinen Sie der Seelsorger, der dem Kunden beispielsweise beim Internetauftritt seines Unternehmens hilft und für problemlose Arbeitsabläufe sorgt. Dabei sollen Sie für Klarheit sorgen, keine Verwirrung durch zu komplexe Inhalte stiften. Besonders wichtig ist jedoch die Beratung durch uns im Voraus, die die Bedürfnisse und Anforderungen Ihres Unternehmens und Ihrer Kundschaft absteckt und in den Prozess mit einfließen lässt. Zur optimalen Kundenorientierung gehört auch dem interessierten Besucher Ihrer Website keine Entscheidung voreilig aufzudrängen. Das Gefühl von Selbstbestimmtheit zu vermitteln ist besonders wichtig, um die moderne Zielgruppe abzuholen. Daher möchten wir Ihnen zuletzt noch eine Möglichkeit vorstellen, die Neugierde Ihres potenziellen Kunden in aktive Recherche umzuwandeln, aus der eine Begeisterung für Ihr Unternehmen wachsen kann. Ein „Erfahren Sie mehr Button“ oder „Lesen Sie mehr“ fordert auf, aktiv zu werden und folgt demnach einer bewehrten Marketingstrategie.

Schreiten wir zur Tat über

Eine Website erfolgreich zu machen ist nicht einfach, denn sie hängt von vielen Komponenten ab, die alle mit Profession angegangen werden müssen. Einige Maßnahmen, die sowohl kurzfristig als auch auf längere Sicht zum Erfolg Ihrer Website und damit auch Ihres Unternehmens führen, sind hier nochmals als Überblick zusammengefasst:

  • Den Header richtig nutzen
  • Navigation simpel strukturieren und Filter nutzen
  • SEO-Segment: suchmaschinenoptimierte Texte
  • Links und Backlinks
  • „Erfahren Sie mehr Button“

Gerne unterstützen wir Sie in der Planung und Realisierung Ihrer Erfolge. Nutzen Sie dazu gerne unser Kontaktformular.

Ihr Projekt – lassen Sie uns darüber sprechen!

Was immer Ihnen in punkto Digitalisierung vorschwebt – wir realisieren es für Sie. Welche Möglichkeiten wir dabei sehen, welcher Zeithorizont realistisch ist und mit welchem Budget Sie rechnen müssen: Lassen Sie uns darüber sprechen. Kostenlos und unverbindlich.

Sie erreichen uns unter der Telefonnummer +49 2151 89335-0 oder schicken Sie uns eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Alternativ können Sie auch unser Kontaktformular nutzen.

Zum Kontaktformular