18. Mai 2022

Unabhängig davon, dass Sie sich ein hübsches Design und neue Funktionen auf Ihrer Website wünschen, gibt es auch Gründe, warum eine Überarbeitung Ihrer Website unumgänglich ist. Die wichtigsten Gründe haben wir hier in unserem Blog aufgeführt:

1. Ihre Website wird auf Mobilgeräten nicht richtig dargestellt

Es gibt auch heute noch genug Websites, die nicht für mobile Endgeräte optimiert sind. Erschreckend, wenn Sie bedenken, dass der Großteil alle Website-Aufrufe von mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets stattfindet. Eine Mobiloptimierung ist allerdings dringend zu empfehlen, weil Websites ohne diese nicht mehr in den Suchergebnissen von Suchmaschinen angezeigt werden und somit unsichtbar sind. Ihre Website sollte auf sämtlichen Geräten gut lesbar und einfach bedienbar sein.

Sie können Ihre Website ganz einfach selbst überprüfen: Sind alle Seiten auf dem Smartphone, dem Tablet, dem Laptop und auf dem Desktop gut lesbar und ist die Bedienung der Elemente wie z.B. der Navigation einfach möglich?

2. Ihre Website wird als unsicher eingestuft

Seit der Einführung der Datenschutzgrundverordnung im Mai 2018 ist die verschlüsseltet Übertragung von Daten zwischen einem Computer und einem Server Pflicht. Außerdem ist es mittlerweile ein Faktor, wo Ihre Website in den Suchergebnissen von Suchmaschinen angezeigt werden. Gerade bei älteren Websites ist das sogenannte SSL-Zertifikat zur verschlüsselten Übertragung der Daten aber noch nicht hinterlegt.

Überprüfen Sie doch kurz, ob auf Ihrer Website ein SSL-Zertifikat hinterlegt ist: Am besten eignet sich der Browser Google Chrome dafür. Rufen Sie über den Browser Ihre Website auf. Oben im Browser erscheint dann entweder ein grünes Schloss mit dem Hinweis "Sicher" oder ein rotes, durchgestrichenes Schloss mit dem Hinweis "Unsicher". Sollte das rote, durchgestrichene Schloss erscheinen, bedeutet das, dass noch kein SSL-Zertifikat auf Ihrer Website hinterlegt ist. In diesem Fall müssen Sie dringend handeln. Sprechen Sie uns gerne an. Wir sind Ihnen dabei gerne behilflich.

3. Auf Ihrer Website ist kein Cookie Banner eingebunden

Cookies sind Textdateien, die Benutzerinformationen im Browser speichern. Unterschieden werden zwei Arten von Cookies: notwendige Cookies, die nötig sind, damit die Website überhaupt funktioniert und optionale Cookies, die Informationen zum Nutzerverhalten sammeln. Seit dem 01. Dezember 2021 gibt es ein neues Gesetz zum Thema Cookies. Das “Telekommunikation-Telemedien-Datenschutz-Gesetz” (TTDSG) legt im §25 fest, dass grundsätzlich bei der Nutzung von Cookies die Einwilligung von Nutzerinnen und Nutzern eingeholt werden muss - unabhängig davon, ob personenbezogene Daten verarbeitet werden. Natürlich spielt der Datenschutz auch eine große Rolle, da in den meisten Fällen auch personenbezogene Daten erhoben werden.

Personenbezogene Daten sind z.B.:

  • Name
  • Adresse
  • Telefonnummer
  • Kreditkartennummer
  • Autokennzeichen
  • IP-Adresse
  • usw.

Falls auf Ihrer Website noch kein Cookie-Banner hinterlegt ist, kontaktieren Sie uns gerne. Wir helfen Ihnen bei der Einrichtung.

4. Das Impressum und die Datenschutzerklärung sind nicht von jeder einzelnen Seite erreichbar

Im Telemediengesetz (TMG) §5 ist geregelt, dass im Impressum alle Informationen leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar zu halten sind. Außerdem müssen alle nötigen Angaben, die das Gesetz vorschreibt, enthalten sein.

Die Datenschutzerklärung sollte ebenfalls über eine separate Seite aufrufbar sein und den Nutzer darüber aufklären, wie Daten erhoben werden, gespeichert werden und verwendet werden. Genauere Infos liefert hier die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) aus dem Jahr 2018.

5. Die Website lädt langsam

Wenn sich die Website nach dem Anklicken erst langsam nach und nach aufbaut, ist die Ladezeit eindeutig zu lang und der User genervt. Vor allem wenn man bedenkt, dass die Hälfte der User Ladezeiten von unter 2 Sekunden erwarten.

Für lange Ladenzeiten können mehrere Faktoren verantwortlich sein:

  • Bilder, die nicht fürs Web optimiert sind
  • Unkomprimierte Bestandteile der Programmierung
  • Überlastete Server
  • Aufbau und Struktur der Website
  • Weiterleitungen

Die Ladezeit (Pagespeed) ist auch ein Rankingfaktor von Google. Je schneller die Website lädt, desto höher sind die Chancen auf ein gutes Ranking. Die Ladezeit Ihrer Website können Sie z.B. für verschiedene Endgeräte in einem kostenlosen Tool von Google testen: Google Pagespeed Insights. Ihre Website sollte hier viele Punkte erreichen.

Es gibt noch viele weitere Gründe, warum Sie Ihre Website anpassen sollten. In dieser Auflistung lag der Fokus auf den rechtlichen und nutzerfreundlichen Faktoren. Unwissenheit schützt im Internet nicht vor Strafen oder Abmahnungen, gerade in den genannten Punkten.

Wir stehen Ihnen gerne beratend zur Seite und helfen Ihnen mit Ihrem rechtssicheren und nutzerfreundlichen Relaunch Ihres Webprojekts.

Zum Kontaktformular

Ihr Projekt – lassen Sie uns darüber sprechen!

Was immer Ihnen in punkto Digitalisierung vorschwebt – wir realisieren es für Sie. Welche Möglichkeiten wir dabei sehen, welcher Zeithorizont realistisch ist und mit welchem Budget Sie rechnen müssen: Lassen Sie uns darüber sprechen. Kostenlos und unverbindlich.

Sie erreichen uns unter der Telefonnummer +49 2151 89335-0 oder schicken Sie uns eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Alternativ können Sie auch unser Kontaktformular nutzen.

Zum Kontaktformular