Standardsoftware

Begriff Definition
Standardsoftware
Standardsoftware bezeichnet fertige Softwaresysteme, die einen möglichst klaren Anwendungsbereich abdecken und meistens eine breite Masse an benutzern ansprechen. Dabei ist diese nicht oder kaum individualisierbar, was meistens mit hohen Kosten verbunden.Individualsoftware hingegen ist für den speziellen Anwendungsfall und die Bedürfnisse des Kunden entwickelt. Zwar sind die intialen Aufwände hier meist höher, der Individualisierung sind aber keine Grenzen gesetzt.

Vorteile:
  • Geringer Anschaffungspreis
  • Know-How Transfer durch den Hersteller
  • Permanente Weiterentwicklung an Marktstandards
  • Hohe Funktionalität
  • Branchenneutralität und Individualität durch Customizing
  • Strategischer Nutzen
Nachteile:
  • Herstellerabhängigkeit
  • Teures Spezialpersonal
  • Geringer Einfluss auf Weiterentwicklung der Funktionalität
  • Hoher Einführungsaufwand durch Schulung und Beratung
  • Anpassung aufwendig oder nicht möglich